Der PocketFinder verwendet GPS, um Personen und Objekte zu verfolgen, auf deren Standort online mit einem Code zugegriffen werden kann.

Ein neues Gerät in Taschengröße kann Eltern in Kürze dabei helfen, den Überblick über ihre kleinen Kinder, alternden Eltern oder sogar Haustiere zu behalten - alles über einen PC oder ein Telefon.

Der PocketFinder von Location Based Technologies in Anaheim, Kalifornien, empfängt GPS-Signale und kommuniziert seinen Standort drahtlos mit einem gesicherten Netzwerk. Wenn Verbraucher den PocketFinder kaufen, aktivieren sie das Gerät und erhalten einen privaten Code, mit dem sie den Standort des Geräts unter www.pocketfinder.com abrufen oder ein automatisiertes System anrufen können.

Location Based Technologies sieht im PocketFinder eine sichere Möglichkeit, Kinder im Auge zu behalten, die zu jung sind, um teure, zerbrechliche Handys mit sich herumzutragen. Der PocketFinder, der an einem Schlüsselbund befestigt werden kann, ist wasserdicht und "praktisch unzerstörbar" und wird ab März für etwa 129 US-Dollar erhältlich sein. Es erfordert auch eine kleine monatliche Gebühr (weniger als 15 US-Dollar).

Das Gerät kann auch mit älteren Kindern verwendet oder in einem Auto untergebracht werden. Der PocketFinder kann bestimmen, wie schnell er sich bewegt (zusammen mit einem 16-Jährigen am Steuer) und einen Alarm auslösen, wenn eine bestimmte Geschwindigkeit überschritten wird.

Eine weitere Funktion des PocketFinders besteht darin, dass Benutzer Grenzen und Gefahrenzonen festlegen können. Das System benachrichtigt Benutzer, wenn das Gerät in eine dieser benutzerdefinierten Zonen eintritt oder diese verlässt. Diese Fähigkeit könnte auch für ältere Menschen nützlich sein, die unabhängig bleiben möchten, aber dennoch eine Form der indirekten Aufsicht benötigen. Personen mit Alzheimer, Down-Syndrom oder Autismus, die etwas Sicherheit benötigen, können auch einen PocketFinder mitführen, der von einem Hausmeister verfolgt werden kann.

Einzelpersonen können das Gerät auch verwenden, um Haustiere, Reisegepäck und andere wertvolle Gegenstände im Auge zu behalten. Der PocketFinder wird an einer kleinen Ladestation per Induktion aufgeladen. Die Akkulaufzeit soll sieben Tage betragen.

PocketFinder war eine der Technologien, die diese Woche auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vorgestellt wurden.

Weitere Informationen: www.pocketfinder.com

Zitat : Verfolgen von Personen von Ihrem PC mit PocketFinder (2008, 9. Januar), abgerufen am 25. Dezember 2019 von https://phys.org/news/2008-01-track-people-pc-pocketfinder.html Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Abgesehen von fairen Geschäften zum Zwecke des privaten Lernens oder Forschens darf kein Teil ohne schriftliche Genehmigung reproduziert werden. Der Inhalt dient nur zu Informationszwecken.