VCom3D´s VCommunicator

Ein Unternehmen aus Orlando, Florida, hofft, dass sein neuer Übersetzer auf i-Pod-Basis einfacher zu bedienen und praktischer sein wird als anspruchsvollere Übersetzer, insbesondere für Soldaten im Irak und in Afghanistan.

VCom3D unterzeichnete letzten Sommer seinen ersten Vertrag mit der US-Armee, um 260 der "VCommunicator" -Gadgets für US-Truppen im Irak bereitzustellen. Die Geräte wurden im letzten Monat bereitgestellt.

Das Militär hofft, dass die Geräte dazu beitragen werden, die Kommunikation zwischen Soldaten und Einheimischen inmitten des Dolmetschermangels im Irak und in Afghanistan zu verbessern.

Der VCommunicator ist eine Art "gehackter" i-Pod. Seine "Wiedergabelisten" sind verschiedene militärische Szenarien und seine "Lieder" sind Phrasen im MP3-Format. Das Gerät enthält mehrere Megabyte Sprachdateien aus dem Nahen Osten, darunter ein Menü mit Sprachen wie dem irakischen Arabisch, Paschtu und Dari.

Die Auswahl eines Satzes erfolgt in zwei Schritten: Zunächst klicken Soldaten auf die Art der Mission, z. B. Fahrzeugkontrolle, Befragung, Patrouille oder Schlachtzug. Anschließend zeigt jedes Missionsprogramm zahlreiche Phrasen an, die für die jeweilige Situation relevant sind. Wenn Soldaten auf eine Phrase klicken, zeigt das Gerät eine animierte Figur an, die die Phrase in Akzenten wiederholt und Gesten zeigt, die für die Kultur spezifisch sind.

Soldaten können den VCommunicator sowohl als Lerngerät als auch zur Durchführung von Operationen verwenden. Beispielsweise kann es an einem Sicherheitskontrollpunkt mit einem Megaphon und einem großen Fernsehbildschirm verbunden werden, um mit entgegenkommenden Fahrzeugen zu kommunizieren. In urbanen Suchmissionen kann es an einen kleinen mobilen Lautsprecher angeschlossen werden, um mit einzelnen Personen zu sprechen.

Um die Genauigkeit des Geräts zu gewährleisten, hat sich Vcom3D beim Schreiben und Testen des Inhalts an ein großes Netzwerk von Linguisten und anderen Kulturexperten gewandt. Das Unternehmen überprüfte die Aussprache, die Redewendung, den Kontext, die Bedeutung und andere Nuancen der verschiedenen Sprachen.

Vcom3D erklärt, dass der Übersetzer zwar keine echten Dolmetscher ersetzen kann und nicht die Raffinesse von Echtzeit-Spracherkennungssystemen von Unternehmen wie IBM bietet, der VCommunicator jedoch möglicherweise einen praktischen Vorteil hat. Es ist leicht, einfach zu bedienen und kann in nur wenigen Stunden erlernt werden.

Nachdem die Armee "umständliche und ineffektive" Übersetzungsgeräte ausprobiert hat, sieht sie das Potenzial des neuen kommerziellen Geräts und hofft, dass es dabei helfen wird, eine wichtige Kommunikationsbarriere zu überwinden.

Via: Orlando Sentinel