Die Federation of American Societies for Experimental Biology (FASEB) freut sich bekannt zu geben, dass Terry Orr-Weaver, PhD, den FASEB 2013 Excellence in Science Award erhalten wird.

Mit dem Preis werden Frauen ausgezeichnet, deren herausragende berufliche Leistungen in der Biowissenschaft wesentlich dazu beigetragen haben, das Verständnis für eine bestimmte Disziplin durch herausragende Leistungen in der Forschung zu fördern. Mit dieser prestigeträchtigen Auszeichnung ist ein uneingeschränktes Forschungsstipendium in Höhe von 10.000 USD verbunden.

Dr. Orr-Weaver ist weithin als führend auf dem Gebiet der DNA-Replikation und der Zellzyklusforschung anerkannt. Sie hat wichtige Beiträge zum Verständnis der molekularen Regulation von Meiose, Gametogenese, Kontrolle der Zellteilung während der Embryogenese und Veränderungen der Genkopienzahl während der Differenzierung geleistet. In Zusammenarbeit mit Drosophila hat sie zahlreiche Einblicke in die grundlegende Kontrolle der Zellteilung gegeben. Aufgrund ihrer herausragenden Forschungsbeiträge wurde Dr. Orr-Weaver zur Fellow der American Association for Advancement of Science, der American Academy of Microbiology und zum Mitglied der National Academy of Sciences gewählt. Sie ist Professorin an der American Cancer Society.

Die Lehr- und Mentoringleistungen von Dr. Orr-Weaver sind beispielhaft. Sie war Vorsitzende des MIT Graduate Committee, Mitglied des Committee on Academic Performance und seit 2009 Vorsitzende des Whitehead Fellows Program. Sie hat eine große Anzahl von Doktoranden und Postdoktoranden ausgebildet, die eine sehr produktive akademische oder industrielle Karriere gemacht haben.

Dr. Orr-Weaver hat auch ein hohes Maß an Servicebeiträgen erbracht, darunter zahlreiche Überprüfungsgremien für Regierungs- und Stiftungsbehörden und Organisatoren zahlreicher nationaler und internationaler Tagungen. Sie war Mitglied des Editorial Board von Chromosoma und des Annual Review of Genetics. Sie war Vorstandsmitglied, Vizepräsidentin und Präsidentin der Genetics Society of America. Sie war auch im Vorstand und als Präsidentin des National Drosophila Board tätig. Sie war Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Beiräte, insbesondere der Damon Runyan Cancer Research Foundation, des MGH Cancer Center und des Boston Children's Hospital.

Zur Verfügung gestellt von der Federation of American Societies for Experimental Biology